IGF

Institut für Geoinformatik und Fernerkundung der Universität Osnabrück

Das IGF koordiniert die Aktivitäten des Faches Geoinformatik an der Universität Osnabrück. Ihre Aufgabe ist, die Weiterentwicklung der Geoinformatik zu fördern, Forschungsprojekte zu initiieren und zu koordinieren sowie wissenschaftliche Studienprogramme in der Aus- und Weiterbildung zu entwickeln. Die Geoinformatik ist eine junge und innovative Disziplin, welche die Methodik zum Umgang mit Geoinformation entwickelt.

Die Geoinformatik bietet je nach Ausrichtung und Herkunft verschiedene Ausprägungen. Diese können Schwerpunkte in der Erfassung, Modellierung und Präsentation von Geodaten, der geographischen Analyse, der digitalen Planungserstellung, der Entwicklung von raumbezogenen Datenbankmodellen und Algorithmen oder der Visualisierung in digitalen Karten und im Internet aufweisen. Entscheidend ist dabei, dass sich das Gesamtbild der Geoinformatik nicht als Flickenteppich einzelner unverknüpfter Gebiete darstellt, sondern als ein verzahnter integrierter Gesamtansatz zur Erfassung, Speicherung, Analyse, Modellierung und Präsentation/Visualisierung von Geo-Prozessen.

Mehr…

Teilprojektleiter

TP 1.3 Prof. Dr.-Ing. Manfred Ehlers